Tipps zur Migration ins BCPnet


Springe direkt zu: Inhalt
Navigation


Service-Navigation


Hauptnavigation/Hauptmenü: Links auf direkt erreichbare, übergeordnete Webseiten


Grafischer Identitätsbereich:

Weitere Service-Funktionen

Suche auf der Website http://www.chemie.fu-berlin.de

Suche

Navigation/Menü: Links auf weitere Seiten dieser Website und Banner

 

Navigationspfad:

Startseite · EDV · Migration

 

Tipps zur Migration ins BCPnet

Das BCPnet soll innerhalb des Jahres 2016 das Erbe des ChemNet antreten (und darüber hinaus auch für alle anderen Mitglieder des Fachbereichs BCP zur Verfügung stehen). Alle bisherigen ChemNet-User sind aufgefordert, ihre Daten zu migrieren und zukünftig die Server des BCPnet zu nutzen. Dies kann schon ab sofort geschehen.

Eine allgemeine Einführung und ein Überblick zum BCPnet findet sich auf der entsprechenden Einstiegsseite. Auf dieser Seite hier sollen Tipps für eine möglichst reibungslose Migration gesammelt werden.

Dateien kopieren

Um die Daten aus dem eigenen ChemNet Home-Verzeichnis ins BCPnet zu transferieren, werden im folgenden einige Alternativen beschreiben. Voraussetzung dafür ist in jedem Fall ein interaktiver Zugang per SSH auf den BCPnet Login-Server. Alle Mitglieder des Fachbereichs können sich dort mit ihren FU-Accountdaten anmelden:

ssh login.bcp.fu-berlin.de

Daten-Transfer per rsync

Mit Hilfe der folgenden Befehle wird ein Ordner namens "ChemNet" angelegt. In diesen werden dann die eigenen Daten aus dem ChemNet synchronisiert.

mkdir ChemNet
rsync -av 'user@liebig.chemie.fu-berlin.de:~/' ChemNet/

Bitte beachten:

Daten-Transfer per sshfs

Eine Alternative zum direkten rsync Aufruf ist es, das eigene ChemNet-Homeverzeichnis per sshfs zu mounten und dann die gewünschten Daten zu kopieren oder zu verschieben. Dabei ist unbedingt auf die Konvention zu achten, dass der Mountpoint im eigenen Homeverzeichnisses unterhalb von mnt liegt.

mkdir -p ~/mnt/chemnet
sshfs 'user@liebig.chemie.fu-berlin.de:~/' ~/mnt/chemnet

Auch hier bitte das user im Beispiel mit dem eigenen ChemNet-Usernamen ersetzen und ansonsten die Befehlszeile (inklusive ' und ~ Zeichen) genau so übernehmen.

Es kann dann auf die eigenen ChemNet-Daten zugegriffen werden, als würden sie lokal vorliegen.

ls ~/mnt/chemnet

Achtung: Die Daten sind damit noch nicht kopiert! Um sie zu "retten" müssen sie in einen lokalen Ordner übertragen werden. Das kann über die Befehle cp, mv oder rsync geschehen.

mkdir ChemNet
rsync -av ~/mnt/chemnet/ ChemNet/

Einrichten im BCPnet

Nach erfolgreicher Synchronisation können Teile der eigenen ChemNet-Daten (oder alles was darinnen ist) an geeignete Stellen im neuen BCPnet Home-Verzeichnis verschoben werden.

Zum Beispiel würde der folgende Befehl den (zuvor per rsync synchronisierten) Ordner "Mail" ins eigene neue Home-Verzeichnis verschieben:

mv $HOME/ChemNet/Mail $HOME

Es kann daraufhin (wie gewohnt) mutt oder alpine aufgerufen werden, um auf die eigene Mailbox zuzugreifen.

Shell

Die voreingestellte Shell im BCP-Net ist die zsh. Persönliche Einstellungen wie Aliasse, Prompt usw. können in der Datei ~/.zshrc vorgenommen werden.

Wer sich von seiner bisherigen Shell nicht trennen möchte, kann alternativ auch andere Shells wie z.B. die tcsh oder die bash nutzen. Derzeit ist die Umstellung der eignen Login-Shell aber noch nicht in Eigenregie möglich, sondern erfolgt auf Anfrage durch die Admins.

Mail

Der Mailzugriff kann über verschiedene Mailprogramme erfolgen. Als Kommandozeilen-Clients sind konfiguriert:

Als grafische Clients (vor allem für die User an den BCPnet-Workstations gibt es u.a.:

Print

Aktuell sind im BCPnet einige der zentralen ZEDAT-Drucker konfiguriert. Die Abrechnung der Druckkosten erfolgt über das persönliche Print-Konto bzw. den Fachbereich.

Weitere Informationen unter: https://www.zedat.fu-berlin.de/Print

Fehlende Drucker können ggf. auf Nachfrage noch eingerichtet werden.

Parallelbetrieb vermeiden

ALERT! Die parallele Nutzung von ChemNet und BCPnet sollte aus organisatorischen Gründen unbedingt vermieden werden.

Es wird allen Usern empfohlen, möglichst rasch und vollständig auf das neue BCPnet umzusteigen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen bzw. Reminder wird es für aktive ChemNet-User (und später alle Fachbereichsangehörigen) per Mail geben.

Wer Fragen hat, kann sich jederzeit an die folgende Adresse wenden: linux@bcp.fu-berlin.de




Aktuelles

25 Sep 2017:

 
Publikationen des Monats (Archiv)

 
Archiv

 


 

© 2008  Institut für Chemie und Biochemie |  Kontakt  |
Letzte Änderung: 2017-08-01